Die Kraft der Mähne

Männlichkeit ist wieder in. In altbekannter Form wohlgemerkt. Männer haben nach wie vor die Oberhoheit im Wirtschaftssektor, dokumentieren dies durch teure Statussymbole und legen Kennzeichen der Männlichkeit an: Bart, Tätowierungen, wallendes Haar wie Samson in der Bibel.

Wild und wahnsinnig

Schon geht ein neuer Trend um. Die „lumber sexuals“ verlassen offenbar die Wälder und machen die Großstädte unsicher. Respekteinflößende Gestalten mit langen Bärten, wilden Mähnen, Sonnenbrillen, verwaschenen Jeans und Holzfällerhemden bevölkern die Szene-Viertel. Spezielle Barber-Shops geben den Frisuren und Barttrachten den letzten Schliff.

Die Drinks der Gentlemen
Schon werden diese Orte wieder zu frauenfreien Zonen erklärt. Mann kann sich dann ungestört unterhalten und wird nicht von ein paar strähnchenfärbende Tussis mit proseccobeschleunigtem Dauergequassel genervt. Im Barbershop gibt es natürlich keine Mädchenbrause, sondern harte Drinks, maximal Rotwein. Jawoll! So wird man wieder zum echten Gentleman. Kann Luft holen in testosterongesättigter Umgebung und Männergespräche führen, nicht dieses weichgespülte gendersensible Gehüstel, das manch einer offenbar nicht mehr erträgt. Genug Kreide gefressen, jetzt darf wieder geknurrt werden! Und alle sollen sofort am Äußeren erkennen, bei wem demnächst die Tollwut ausbricht.

Macht Bart sexy?
Ein kurzer Blick in den unbarmherzigen Rasierspiegel zeigt mir, dass ich anscheinend gegen Tollwut geimpft bin und der Bart nur spärlich gedeiht. Aus dem mickrigen Kinngestrüpp wird niemals eine blickdichte Gesichtshecke werden. Bin ich nun hilflos den Großstadtwölfen ausgeliefert? Manche lassen sich schon Bärte transplantieren. Was riet noch mal mein Vater, als ich in der Vorpubertät den ersten Bartwuchs sehnlichst erwartete? „Honig von außen, Hühnersch… von innen. Honig zieht, das andere drückt.“ Na ja, damals in Ostpreußen mag das geholfen haben, aber heutzutage?

Die Kraft der Mähne?
Wer hat das eigentlich nötig, sich so zu verkleiden? Da scheinen einige Geschlechtsgenossen wieder Rüstungen anzulegen. Warum nur? Und was bleibt, wenn man sie ablegt? Wie ist es eigentlich Samson ergangen? Als Delilah verriet, dass das Geheimnis seiner Kraft in seiner Mähne läge, war es um ihn geschehen. Lumber heißt doch Nutzholz. Wollen jetzt etwa die Vollpfosten an die Macht? Es wird Zeit für Kettensägen.


Gefällt Dir dieser Beitrag? Teile ihn. Ich freue mich!

Mann_ im_Schnee

Das neue Jahr war gerade einen Tag alt. Der Herzinfarkt erwischte Wilhelm Landkreis auf dem Weg zum Supermarkt. Out of the blue.

Seitdem schreibt er. Über diesen Moment, der sein Herz aus dem Takt gebracht hat. Und über Takte, die ihn sonst noch bewegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.